Portrait-Konzert mit A. Thomas Müller

In Kürze ist es soweit: Mit Förderung der Stadt Halle wird der Musikkulturverein das Komponistenporträt zu A. Thomas Müller durchführen – wie vorgesehen gemeinsam mit dem Komponisten.

Termin: 7. Oktober 2022 in Halle, 19.30 Uhr, Saal des Musikwissenschaftlichen Instituts, Kleine Marktstraße 7 (Eintritt frei).

Alfred Thomas Müller, Jg. 1939, gebürtiger Leipziger und seit Jahrzehnten einer der wichtigsten ‚Neutöner‘ der Halleschen Szene für zeitgenössische Musik, ist einer der wenigen noch aktiven zeitgenössischen Musikschaffenden der zweiten Komponistengeneration der DDR-Avantgarde.

Müller ist ausgebildeter Pianist, Wohlgemuth-Schüler, Dirigent. Er gehörte zu den Mit-Debattanten um den musikalischen Avantgardismus in den 60er und 70er Jahren. Von 1989-2004 leitete er das in Sachen Neue Musik verdienstvolle „Ensemble Konfrontation“ Halle und verantwortete die weit über die Grenzen der Saalestadt bekannte Konzertreihe NEUE MUSIK beim Philharmonischen Staatsorchester Halle. Bis heute ist Müller als freischaffender Komponist tätig. Zum Portrait-Konzert erklingen zwei Uraufführungen (Kompositionen 2020, 2022).

Wir freuen uns über die historische Gelegenheit, gemeinsam mit dem Künstler den Begegnungsabend gestalten zu können und legen allen Interessierten für zeitgenössische Musik diesen Abend ans Herz.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy